Agypten

Hier diskutiert das GdW öffentlich. Für interessierte Besucher besteht hier die Möglichkeit zur Teilnahme. Eine Registration ist erforderlich

Moderator: Forenteam

coco
Beiträge: 1165
Registriert: 09.08.2007, 06:53

Agypten

Beitrag von coco » 03.02.2011, 17:15

westliche Vorzeigediktatur im Nahen Osten und dementsprechend sind die Kommentare zu dem Thema.

Ich glaube kaum das die Menshen, die dort auf die Strasse gehen dies für ein künftiges Religionsdiktat tun und deshalb sollte der Westen dort mehr Unterstützung zeigen.

Liebe Grüße
coco
;) [url=http://www.kaleidoskop-sky.info]SoS[/url] sUChSt Du nOcH oDEr LeBsT dU ScHOn ¿

feuerxxw
Beiträge: 839
Registriert: 13.02.2008, 19:12
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Agypten

Beitrag von feuerxxw » 05.02.2011, 15:19

coco hat geschrieben:westliche Vorzeigediktatur im Nahen Osten und dementsprechend sind die Kommentare zu dem Thema.

Ich glaube kaum das die Menshen, die dort auf die Strasse gehen dies für ein künftiges Religionsdiktat tun und deshalb sollte der Westen dort mehr Unterstützung zeigen.

Liebe Grüße
coco
Hallo coco

Dieser Meinung bin ich allerdings nicht!!! :? Der Westen (mit eingeschlossen die USA) sollte endlich aufhören, sich nicht in die inneren Angelegenheiten der arabischen Staaten und insbesondere auch nicht in andere Staaten dieser Welt einzumischen. Er sollte aufhören Waffen und Geld in diesen Raum zu liefern, um so die ihm genehme Staaten mit ihren fragwürdigen Regimen ständig zu unterstützen. :idea:
Das würde vielleicht ein Umdenken auf Dauer Hass und terroristische Handlungen der anders denkenden Menschen in dieser Region eines Tages verhindern??? :?:
Wenn der Westen schon Hilfe leisten muß und will, dann sollten diese Hilfen generell über die UNO auf einer breiten Ebene/Völkerbasis erfolgen. Dann fühlten sich diese Länder/Bevölkerung nicht ständig als Opfer der modernen westlichen Welt. Eine Gleichberechtigung und Zusammenarbeit (polit. u. wirtschaftl.) auf Achtung u. gleicher Augenhöhe ausgerichtet, gräbt den Terrorismus zwangseise das Wasser ab. :|
Die bisher gegangene Politik, mit pro westl. eingestelten Regierunen hat in meinen Augen kein Bestand mehr. Diese Regierungen/Regime fallen in Zukunft alle ! Das hat auch gewaltige Auswirkungen in der Zukunft auf Israel. Israel sollte nach meiner Meinung nach in ihrer bisherigen Politik der Stärke Abstriche machen und versuchen sich "anzupassen" um am Ende zu überleben! :idea:
Ich hoffe, dass ich nun etwas verständlicher geschrieben habe, was ich eigentlich gern aussagen wollte? :( :roll: :?:

Grüßchen :D
Zuletzt geändert von feuerxxw am 06.02.2011, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
Auch die Ruhe ist ein Teil des Lebens

Knurro_Knurreck
Beiträge: 859
Registriert: 22.07.2007, 16:14
Wohnort: Oberbayern

Re: Agypten

Beitrag von Knurro_Knurreck » 05.02.2011, 18:52

coco hat geschrieben:westliche Vorzeigediktatur im Nahen Osten und dementsprechend sind die Kommentare zu dem Thema.

Ich glaube kaum das die Menshen, die dort auf die Strasse gehen dies für ein künftiges Religionsdiktat tun und deshalb sollte der Westen dort mehr Unterstützung zeigen.

Liebe Grüße
coco
Ich glaube auch, dass die Menschen nicht für einen Gottesstaat auf die Straße gehen.

Aber was passierte denn, wenn tatsächlich ein demokratischer Umschwung käme?

Eine solche Demokratie wäre niemals so mächtig, sich gegen die Islamisten durchzusetzen. Denn Demokratien, geschweige denn erst solche, die am Anfang stehen, sind Islamisten gegenüber meist schlapp.

...und wenn sich in Ägypten die Islamisten durchsetzen, dann geht's in den anderen nordafrikanischen Ländern auch rund. Die Islamisten unter Ghannouchi sitzen in Tunesien ja schon in den Startlöchern. Daran mag ich gar nicht denken.

MfG Knurro

feuerxxw
Beiträge: 839
Registriert: 13.02.2008, 19:12
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Agypten

Beitrag von feuerxxw » 06.02.2011, 12:37

Knurro_Knurreck

Ich glaube auch, dass die Menschen nicht für einen Gottesstaat auf die Straße gehen.

Aber was passierte denn, wenn tatsächlich ein demokratischer Umschwung käme?

Eine solche Demokratie wäre niemals so mächtig, sich gegen die Islamisten durchzusetzen. Denn Demokratien, geschweige denn erst solche, die am Anfang stehen, sind Islamisten gegenüber meist schlapp.

...und wenn sich in Ägypten die Islamisten durchsetzen, dann geht's in den anderen nordafrikanischen Ländern auch rund. Die Islamisten unter Ghannouchi sitzen in Tunesien ja schon in den Startlöchern. Daran mag ich gar nicht denken.

MfG Knurro
Knurro

In den letzten Jahren gingen doch meist die islamist. Bruderschaften in Ägypten mit ihren Protesten auf die Straße. Sie sind eigentlich gut organisiert aber noch nicht stark genug, um allein gegen das Mubarak Regim anzukämpfen. De gesamte Volksaufstand getragen von der ärmeren bis zur Mittelschicht, kommt dieser Bruderschaft wahrscheinlich am Ende machtmäßig alleinig zu Gute. Die evt. Führer der demokrat. Mittelschicht durch Mubarak schon vorher verhaftet und außer Landes vertrieben bzw. Parteien verboten, stellen für mich kein realer Machtfaktor dar. :(
Deswegen ist deine gemachte Aussage über "schlappe Demokraten" gegenüber Islamisten wahrscheinlich richtig!!!

Grüßchen :)
Auch die Ruhe ist ein Teil des Lebens

coco
Beiträge: 1165
Registriert: 09.08.2007, 06:53

Re: Agypten

Beitrag von coco » 07.02.2011, 00:15

Hallo feuerxxw,
wir, der Westen mischen uns doch schon jetzt permanent in die inneren Angelegenheiten im Nahen Osten ein, indem wir auf die ein oder andere Art und Weise willfähige Marionetten an die Regierungsspitze bringen. Demokratie und Menschenrechte sind uns dabei relativ egal, wie Ägypten und auch Afghanistan zeigt. Bei Letzterem gehe ich noch einen Schritt weiter und behaupte solange die Taliban als nützliche Idioten dienlich waren hat man sie hofiert, als sie nicht mehr gebraucht wurden bekämpft.

Unsere Bedenken gegen den Willen von den betroffenen Menschen? Wenn wir das nicht hinterfragen, dann haben wir ein merkwürdiges Demokratieverständnis. Auch die Menschen in Ägyten sind lernfähig und werden ihre Schlüsse aus dem „Erfolg“ ziehen und darum glaube ich eher weniger, dass sie sich so schnell einem erneuten Diktat unterwerfen werden.

Liebe Grüße
coco
;) [url=http://www.kaleidoskop-sky.info]SoS[/url] sUChSt Du nOcH oDEr LeBsT dU ScHOn ¿

Benutzeravatar
obi11
Beiträge: 1270
Registriert: 25.06.2007, 11:33

Re: Agypten

Beitrag von obi11 » 07.02.2011, 10:28

Ich frag mich wo wir heute wären, wenn sich vorbehalte durchgesetzt hätten...
gäbs unsere Republik in der Form wie wir sie heute haben? mit Bundeswehr und Wiedervereinigung?
Die Ägypter sind für sich selbst verantwortlich, für ihre Lebensplanung, Grundlagen usw.
Antrieb der Demonstranten ist der Wunsch nach Freihiet und nix anderes. dieser Wunsch sollte unterstützenswert sein und diesen Wunsch sollten insbesondere viele Ex Montagsdemonstranten gut nacvollziehen können...

coco
Beiträge: 1165
Registriert: 09.08.2007, 06:53

Re: Agypten

Beitrag von coco » 08.02.2011, 23:12

Also ich gewinne den Eindruck das man hier abschreibt, denn nach dem Posting hier findet sich ein ähnliches Statement in ähnlicher Form :roll: !

coco
;) [url=http://www.kaleidoskop-sky.info]SoS[/url] sUChSt Du nOcH oDEr LeBsT dU ScHOn ¿

feuerxxw
Beiträge: 839
Registriert: 13.02.2008, 19:12
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Agypten

Beitrag von feuerxxw » 09.02.2011, 10:03

coco hat geschrieben:Also ich gewinne den Eindruck das man hier abschreibt, denn nach dem Posting hier findet sich ein ähnliches Statement in ähnlicher Form :roll: !

coco
Hallo coco

Abschreiben, das war noch nie mein Ding!! :shock: Wenn ich noch an meine Kindheit so zurück denke, waren es doch stets meine so anständigen und lieben Nachbarinen ringsherum :roll: (bis auf meine jungenhafte richtige Nachbarin) , die meine guten normalen Gene zur Weiblichkeit, viel zu oft versuchten ausnutzten, um von mir Spickzettel in Mathe und Physik zu erhalten. :P In Deutsch wo ich immer Hilfe benötigte, da hielten diese sich aber stets zu ängstlich und seeehhhr bedeckt!! :(

Grüßchen :D
Auch die Ruhe ist ein Teil des Lebens

Benutzeravatar
obi11
Beiträge: 1270
Registriert: 25.06.2007, 11:33

Re: Agypten

Beitrag von obi11 » 09.02.2011, 12:45

Ich glaub das war anders gemeint, es sei denn Du bist IM bei der FDP :mrgreen:

coco
Beiträge: 1165
Registriert: 09.08.2007, 06:53

Re: Agypten

Beitrag von coco » 09.02.2011, 20:57

Guten Abend feuerxxw,
wie schon festgestellt bezog sich das auf Personen des öffentlichen Lebens und nicht zum ersten Mal findet sich eine Meinung von hier plötzlich in Interviewteilen wieder.

Liebe Grüße
coco
;) [url=http://www.kaleidoskop-sky.info]SoS[/url] sUChSt Du nOcH oDEr LeBsT dU ScHOn ¿