Onagawa

Hier diskutiert das GdW öffentlich. Für interessierte Besucher besteht hier die Möglichkeit zur Teilnahme. Eine Registration ist erforderlich

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
obi11
Beiträge: 1270
Registriert: 25.06.2007, 11:33

Onagawa

Beitrag von obi11 » 11.03.2011, 13:13

Auch wenn Japan ein Stück weit weg ist lasst uns mal hoffen das die AKW's wirklich sicher sind...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 78,00.html

gnadenlos
Beiträge: 1711
Registriert: 29.07.2007, 17:34
Wohnort: Hessen

Re: Onagawa

Beitrag von gnadenlos » 12.03.2011, 07:15

Atomkraftwerke sind sicher. Sie liefern umweltfreundlichen und billigen Strom.

Gruß
gnadenlos

PS: Es gibt Deppen, die das wirklich glauben. :)

coco
Beiträge: 1165
Registriert: 09.08.2007, 06:53

Re: Onagawa

Beitrag von coco » 12.03.2011, 10:03

Hallo,
leider sind sie offenbar doch nicht so sicher, denn auch wenn jetzt noch von offiziellen japanischen Stellen dementiert, kam es zu einer Explosion in einem der beschädigten Kraftwerke. Eine beschädigte Reaktorhülle halte ich für nicht sehr beruhigend.

Bleibt anzumerken, dass die betroffenen Kraftwerke um einiges sicherer gebaut wurden als die Kraftwerke in Deutschland. Allerdings hatten Konstrukteure wohl nicht mit einem Beben dieser Stärke gerechnet.

Mein Mitgefühl den Menschen in dieser Region, die auch ohne GAU schlimm genug betroffen wurden.

Liebe Grüße
coco
;) [url=http://www.kaleidoskop-sky.info]SoS[/url] sUChSt Du nOcH oDEr LeBsT dU ScHOn ¿

nicita
Beiträge: 1704
Registriert: 22.07.2007, 15:54

Nichts da, Coco!

Beitrag von nicita » 12.03.2011, 23:48

Atomkraftwerke sind sicher! :)

LG
nicita

Dr.Sattsam
Beiträge: 5
Registriert: 03.03.2011, 18:15
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Re: Onagawa

Beitrag von Dr.Sattsam » 13.03.2011, 09:10

Am besten gefallen mir zur Zeit so Kommentare wie "Da sieht man mal, dass der Mensch nicht alles im Griff hat" - da könnt ich mich wegwerfen.
Was meinen diese eingebildeten Affen denn, dass sie wirklich "die Krone der Schöpfung" seien? Schon mal eine Nacht auf dem Vulkan verbracht oder überhaupt in die Nähe eines solchen gekommen? Ich glaube, das sollte Pflichtprogramm für solche sein, die in menschlichen Gesellschaften "was zu sagen haben". Dann würden sie auf ursprüngliche Winzigkeit zurückgeschraubt und müssten nicht das Gefühl haben, sie wären "großartig".


:mrgreen:
Posting@Dr.Sattmann Alle Rechte vorbehalten . KeinVerwenden,Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubniss.

nicita
Beiträge: 1704
Registriert: 22.07.2007, 15:54

Re: Onagawa

Beitrag von nicita » 13.03.2011, 19:39

Dr. Sattsam.. wer immer du sein magst, aber du hast es auf den Punkt gebracht!

nicita

feuerxxw
Beiträge: 839
Registriert: 13.02.2008, 19:12
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Onagawa

Beitrag von feuerxxw » 14.03.2011, 14:14

Und ich möchte einmal auf den Punkt bringen, dass noch kein Politiker in unseren Land das angesprochen hat, dass mutige Männer (Ingenieure und Spezialisten) ihr Leben in der Nuklearanlage in Fukushima Tag und Nacht riskieren (die jeder Zeit ihnen um die Ohren fliegen kann), um andere Menschenleben vor einer Atom-Katastrophe zu schützen. :idea: :!:
Auch die Ruhe ist ein Teil des Lebens

Benutzeravatar
obi11
Beiträge: 1270
Registriert: 25.06.2007, 11:33

Re: Onagawa

Beitrag von obi11 » 14.03.2011, 14:32

Hallo feuer,
tun sie das uneigennützig? Was bewegt Dich zu der Annahme? Die Kernschmelze samt ausgetretener Radioaktivität ist jetzt offiziell bestätigt. Die amerikanische Flotte ergreift das Panier... Die Folgen für Japan sind verherender als das Beben und der Tsunami...
Die Herren die da jetzt zugange sind tun das aus ihrem eigenen Interesse, denn wenn das eintritt was anzunehmen ist, dann ist nicht nur ihr Leben sondern auch ihre Heimat futsch

feuerxxw
Beiträge: 839
Registriert: 13.02.2008, 19:12
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Onagawa

Beitrag von feuerxxw » 14.03.2011, 16:04

obi11 hat geschrieben:Hallo feuer,
tun sie das uneigennützig? Was bewegt Dich zu der Annahme? Die Kernschmelze samt ausgetretener Radioaktivität ist jetzt offiziell bestätigt. Die amerikanische Flotte ergreift das Panier... Die Folgen für Japan sind verherender als das Beben und der Tsunami...
Die Herren die da jetzt zugange sind tun das aus ihrem eigenen Interesse, denn wenn das eintritt was anzunehmen ist, dann ist nicht nur ihr Leben sondern auch ihre Heimat futsch
Hallo obi

Ingenieure, Techniker, Spezialisten, die sind keine Herren, es sind nur bessere bezahlte Arbeitnehmer (auf Grund ihrer Qualifikation), die bis zur Erschöpfung dort alles geben müssen, (sogar notfalls ihr Leben), um Schäden vom Land mit seiner Bevölkerung abzuwenden. Für mich sind das die eigentlichen Helden der Neuzeit. :idea:
Die wirklichen Herren, die diese Suppe eingebrockt haben und die nur alleinig auf Atomenergie gesetzt haben, die sind schon lange weg aus dieser Krisenregion. :(

Grüßchen :D
:(
Auch die Ruhe ist ein Teil des Lebens

coco
Beiträge: 1165
Registriert: 09.08.2007, 06:53

Re: Onagawa

Beitrag von coco » 14.03.2011, 17:41

Hallo nicita,
a) wenn sie weit weg sind ( so in etwas auf dem Mars )
b) wenn sie abgeschaltet sind
c ) wenn man sie mit Windrädern und Solarzellen bestückt?

Ich überlasse Dir dieses zu entscheiden, denn letztendlich entscheidet das jeder für sich selbst.
So tragisch die Ereignisse in Japan sind, so zeigen sie doch die Schwachstellen und die Unkontrollierbarkeit der Energieform.

Die Sprachregelung weist Parallelen im Umgang mit Schwierigkeiten auf. Tschernobyl, Krümmel und sp weiter und so fort. Es wurde so lange geleugnet und verharmlost, bis das Gegenteil nicht mehr zu leugnen war. Wie merkwürdig die Sprachreglung ist zeigt sich an den Medienberichten, denn was ist größer als der Größte anzunehmende Unfall? Gibt es eine Steigerung von Katastrophe? Vielleicht die Super- Katastrophe? Wie steigern wir die, wenn durch Kettenreaktionen sämtliches Leben in Japan ausgelöscht wird? Hyper Gau? Super Duper Gau?

Als zynisch würde ich die Aussagen von Frau Merkel bewerten, denn auch die japanischen AKW’s waren einen Tag vor dem Erdbeben „sicher“ und heute ist alles anders. Das obwohl die Batterien den dreifachen Zeitraum der Notversorgung leisten konnten als die deutscher AKW’s? Da relativiert sich doch schon die Aussage in Bezug auf den weltweit drittältesten Atomkraftwerkspark. Ca. 60.000 Menschen hatten eine andere Auffassung der Sicherheit als Frau Merkel und die wenigsten von ihnen äußerten die Meinung aus parteipolitischem Kalkül, ein Argument mit dem man eine aufflammende Diskussion ersticken möchte. Auch wenn die Demo lange vor dem Unglück in Japan geplant war, so wird umso deutlicher das Frau Merkel die Ängste und Sorgen der Menschen lange, zu lange nicht ernst genommen hat. Das sie vorhanden war dürfte ihr bekannt sein, denn der Protest begleitete die Gespräche schon damals.

Zusätzlich zu den obigen Fragen muss sich Frau Merkel die Frage gefallen lassen warum der Beschluss an den Landesregierungen vorbei gemacht wurde. Wie erklärt man eine 25 Jahre Brücke?

Liebe Grüße
die sich wiederholende coco
;) [url=http://www.kaleidoskop-sky.info]SoS[/url] sUChSt Du nOcH oDEr LeBsT dU ScHOn ¿

coco
Beiträge: 1165
Registriert: 09.08.2007, 06:53

Re: Onagawa

Beitrag von coco » 14.03.2011, 17:43

Hallo feuerxxw,
auch ohne diesen Einsatz müssten sie unter Umständen ihr Leben geben. Für die Erdbeben und den Tsunami mag man niemanden verantwortlich machen. Aber ob man jemanden loben soll, der maßgeblich an der Entstehung einer Katastrophe beteiligt war?
Die Techniker und Ingeneure haben vereinfacht gesagt etwas geschaffen was mit 1000 KW zwar einen Berg hinauf kommt und stellen jetzt fest dass man den Berg auch hinunter muss und die Bremsen viel zu klein dimensioniert sind. Sie gefährden 50 Millionen Passagiere mit ihrem Irrtum zu meinen diese Technik beherrschen zu können.

Wir sollten Lob, Achtung und Anerkennung den Menschen zukommen lassen, die versuchen die Folgen unvermeidlicher Naturkatastrophen zu mildern. Auch die tun das oftmals unter Einsatz ihres Lebens!

Liebe Grüße
;) [url=http://www.kaleidoskop-sky.info]SoS[/url] sUChSt Du nOcH oDEr LeBsT dU ScHOn ¿

Dr.Sattsam
Beiträge: 5
Registriert: 03.03.2011, 18:15
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Re: Onagawa

Beitrag von Dr.Sattsam » 14.03.2011, 21:25

Posting@Dr.Sattmann Alle Rechte vorbehalten . KeinVerwenden,Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubniss.

feuerxxw
Beiträge: 839
Registriert: 13.02.2008, 19:12
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Onagawa

Beitrag von feuerxxw » 15.03.2011, 13:41

coco hat geschrieben:Hallo feuerxxw,
auch ohne diesen Einsatz müssten sie unter Umständen ihr Leben geben. Für die Erdbeben und den Tsunami mag man niemanden verantwortlich machen. Aber ob man jemanden loben soll, der maßgeblich an der Entstehung einer Katastrophe beteiligt war?
Die Techniker und Ingeneure haben vereinfacht gesagt etwas geschaffen was mit 1000 KW zwar einen Berg hinauf kommt und stellen jetzt fest dass man den Berg auch hinunter muss und die Bremsen viel zu klein dimensioniert sind. Sie gefährden 50 Millionen Passagiere mit ihrem Irrtum zu meinen diese Technik beherrschen zu können.

Wir sollten Lob, Achtung und Anerkennung den Menschen zukommen lassen, die versuchen die Folgen unvermeidlicher Naturkatastrophen zu mildern. Auch die tun das oftmals unter Einsatz ihres Lebens!

Liebe Grüße
Nun coco ich denke da viel anders. :? Das Wartungspesonal, was scheinbar vergeblich versuchte zu retten was noch zu retten ist, arbeitete dort bisher jede Minute unter Lebensgefahr. Oder?
Diese Leute gehören einer jüngeren Generation an, die mit den damaligen Bau dieser alten AKWs (40 Jahre) nicht verantwortlich gemacht werden dürfen. Diese jüngere Generation muß aber nun heute ihr Leben riskieren, wofür ihre Väter eigentlich verantwortlich sind. Die Väter erfüllten damals mit zu viel Selbstvertrauen und einer Überschätzung von der "Beherrschbarkeit von Atomenergie", diese an sie gestellten Aufgaben. :idea:
Ob in Deutschland bei einen evt. anstehenden"Gau", auch die gleiche Opferbereitschaft bei unseren deutschen Wartungs-Leuten genauso erfolgen würde ??? :? :?:
Also teile Streicheleinheiten doch diesmal ein wenig goßzügiger aus! :wink: Das AKW-Wartungspersonal in Japan, die haben es wirklich verdient.

Grüßchen :D
Auch die Ruhe ist ein Teil des Lebens

Benutzeravatar
obi11
Beiträge: 1270
Registriert: 25.06.2007, 11:33

Re: Onagawa

Beitrag von obi11 » 15.03.2011, 16:14

Wieso? Die Frage stellt sich doch garnicht mehr, die Antwort ist doch schon erwiesen ;).
Die Ersten, die nach dem Beben weg waren, waren die deutschen Wartungstechniker der Herstellerfirma, die an Block 4 zugange waren :roll:
Der Unterschied zwischen den Japanern und den Ausländern, die das Land verlassen haben ist der, dass die Ausländer Alternativen haben und Japan nicht ihre Heimat ist...
Wäre das hier in Deutschland aktuell, dann könnte wohl auch nur ein geringer Prozentsatz seine Sachen packen und hier alles stehen und liegen lassen. Drum wäre das Verhalten der Techniker hier wohl auch nicht grundsätzlich zu Unterscheiden von denen der Japaner momentan.
Eigentlich unterscheidet sich nichts, denn auch die Informationspolitik ist der unseren frappierend ähnlich

coco
Beiträge: 1165
Registriert: 09.08.2007, 06:53

Re: Onagawa

Beitrag von coco » 16.03.2011, 00:05

Hallo feuerxxw,
was wir erleben ist Teil der japanischen Mentalität. Man widerspricht nicht, man tut einfach das was einem gesagt wird. Also nicht unbedingt mit unserer Gesellschaftsform zu vergleichen und das ist auch gut so ;)!

Baden Württemberg oder Berlin mit Parolen wie Abschalten sind in Japan undenkbar und dennoch ist der Wahlkampf, der mit der Not der Menschen dort, hierzulande gemacht wird ist unerträglich! Merkel, Mappus und auch Röttgen sind in Scheinheiligkeit nicht zu überbieten, denn nach den Landeswahlen wird eins nach dem anderen Kraftwerk wieder ans Netz gehen.

Interessant finde ich in diesem Zusammenhang das man plötzlich auf die Gesetze des Marktes verweist, die da lauten das Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen bzw. der Erzeugungspreis beim Kundenendpreis eine entscheidende Rolle spielt. Die Vergangenheit hat es gezeigt das die Strombörse über den Preis entschied und nicht die Kosten der Herstellung und ich bezweifele das man die Strombörse zusammen mit den 7 Atomkraftwerken abgeschaltet hat ;). Hier wird skrupellos versucht aus der Katastrophe in Japan zusätzlich Kapital zu schlagen.

Du wolltest dass ich großzügiger mit Streicheleinheiten umgehe. Meine Anerkennung und Hochachtung gilt den Menschen, die ihre Kräfte zur Beseitigung der Not durch die Naturkatastrophe einsetzen.

Liebe Grüße
coco
;) [url=http://www.kaleidoskop-sky.info]SoS[/url] sUChSt Du nOcH oDEr LeBsT dU ScHOn ¿