Schadensbegrenzung ala CSU?

Hier diskutiert das GdW öffentlich. Für interessierte Besucher besteht hier die Möglichkeit zur Teilnahme. Eine Registration ist erforderlich

Moderator: Forenteam

coco
Beiträge: 1165
Registriert: 09.08.2007, 06:53

Schadensbegrenzung ala CSU?

Beitrag von coco » 24.03.2011, 21:57

Wenn man sich mit der Vita des Herrn Dr. jur. Schnappauf, promoviert in Bayerns Eliteuniversität Bayreuth beschäftigt könnte man zu dem Schluss kommen das hier ein Parteisoldat versucht zu retten was zu retten ist.
Als Entlastungszeuge für Herrn Brüderle taugt er allerdings nicht wirklich, zumal laut der Süddeutschen das Protokoll korrekt zitiert ist. Damit dürfte auch das letzte bisschen Glaubwürdigkeit verspielt sein.
Wahlkampftrick Moratorium hin oder her, aber wenn eine Kanzlerin und mit ihr auch der Vizekanzler der Lüge überführen lassen, so ist es an der Zeit für die Vertrauensfrage.

Liebe Grüße
coco
;) [url=http://www.kaleidoskop-sky.info]SoS[/url] sUChSt Du nOcH oDEr LeBsT dU ScHOn ¿

Benutzeravatar
obi11
Beiträge: 1270
Registriert: 25.06.2007, 11:33

Re: Schadensbegrenzung ala CSU?

Beitrag von obi11 » 25.03.2011, 13:57

Da er als Entlastungszeuge nicht taugt hat er grad seinen Rücktritt verkündet...
Die Sprachregelung ist allerdings unglücklich, es sei denn ich hab was verpasst.
Er übernimmt die politische Verantwortung für den Aussetzer?
Ich glaub wenn man den Filz von Politik und Industrie mal ausmistet, denn bleibt nicht viel übrig... und der Realwirtschaft ginge es vielleicht erheblich besser....

gnadenlos
Beiträge: 1711
Registriert: 29.07.2007, 17:34
Wohnort: Hessen

Re: Schadensbegrenzung ala CSU?

Beitrag von gnadenlos » 25.03.2011, 22:28

Das muss man sich mal hinter die Kiemen saugen: Da führt ein kleiner Hansel ganz treudoof Protokoll und irgendein Seppl spielt es der Presse zu. Und schon haben die Vollpfosten aus Politik und Atomwirtschaft geguckt wie eine Bulldogge nach 'nem Blitz. :lol:

Der Weinkönig und nebenberufliche Wirtschaftsminister Brüderle muss ziemlich besoffen gewesen sein, als er in trauter Runde die Wahrheit verkündete. :D

Gruß
gnadenlos

Knurro_Knurreck
Beiträge: 859
Registriert: 22.07.2007, 16:14
Wohnort: Oberbayern

Re: Schadensbegrenzung ala CSU?

Beitrag von Knurro_Knurreck » 26.03.2011, 17:51

gnadenlos hat geschrieben:Der Weinkönig und nebenberufliche Wirtschaftsminister Brüderle muss ziemlich besoffen gewesen sein, als er in trauter Runde die Wahrheit verkündete. :D
Kinder und Narren sagen bekanntlich die Wahrheit.

...und Brüderle ist kein Kind.

MfG Knurro

coco
Beiträge: 1165
Registriert: 09.08.2007, 06:53

Re: Schadensbegrenzung ala CSU?

Beitrag von coco » 26.03.2011, 20:12

Hallo knurro_knurreck,
ich kenne den Spruch anders! Kinder und Betrunkene sagen die Wahrheit!
Können wir uns also auf betrunkene Narren einigen :mrgreen: ?

Liebe Grüße
coco
;) [url=http://www.kaleidoskop-sky.info]SoS[/url] sUChSt Du nOcH oDEr LeBsT dU ScHOn ¿

gnadenlos
Beiträge: 1711
Registriert: 29.07.2007, 17:34
Wohnort: Hessen

Re: Schadensbegrenzung ala CSU?

Beitrag von gnadenlos » 27.03.2011, 07:29

Der Blödschwätzer hat seinerzeit den angeblich superintelligenten Gelkopf ersetzt. Wir haben wirklich nur noch Vollpfeifen und Verbrecher in der Politik. :D

Gruß
gnadenlos

PS: Bin schon auf das blöde Gesicht mit den hängenden Mundwinkeln gespannt, welches heute Abend erklären wird, dass der Wähler einfach nur blöd ist und nichts verstanden hat. :)