Was steckt wirklich hinter dem Burkaverbotsantrag

In diesem Forum bieten wir unregistrierten Nutzern die Möglichkeit der Teilnahme an Diskussionen.

Moderator: Forenteam

Bundeskasper

Was steckt wirklich hinter dem Burkaverbotsantrag

Beitrag von Bundeskasper » 24.02.2018, 17:23

Was steckt wirklich hinter dem Burkaverbotsantrag der AfD wird sich der geneigte Leser und Mitdiskutant in der letzten Woche gefragt haben und die Lösung ist einfach, simpel und anhand von Papieren aus dem Bundeskranzleramt, die mir exclusiv vorliegen, erklärbar.

Die Fraktion der AfD hat hier rein popolistisch gehandelt, denn die anderen Parteien wollten die Burkapflicht im Bereich des Bundestages ab Einbruch der Dunkelheit einführen. Betroffen hiervon wäre in erster Linie Beatrix von Storch aufgrund fehlender Dämmerungstauglichkeit und der daraus resultierenden Klagen von anderen Abgeordneten.

Herzlichen Glückwunsch AfD, denn in erster Linie habt ihr bewiesen das die Burka in einigen Bereichen durchaus Sinn macht und die Muslime werden euch dankbar sein, dass ihr die Diskussion genau in diese Richtung gelenkt habt!

Euer Bundeskasper

coco
Beiträge: 1145
Registriert: 09.08.2007, 06:53

Re: Was steckt wirklich hinter dem Burkaverbotsantrag

Beitrag von coco » 25.02.2018, 01:46

Huhu Bundeskasper,
Du verwechselst offenbar Mut mit Leichtsinn ;) !
Wenn die Alternative und ihre virtuell Untaten hier einfällt sind die alten Herren hier schlicht überfordert.
Hihi, aber ein Gutes hat Dein Posting doch über die AltenNaiven für Deutschland schon. Beim Knurrolein geht gerade das Kopfkino los und er träumt die nächsten Nächte von einem vollverschleierten Harem mit Bea und Alice 😃!
Liebe Grüße
Coco
;) [url=http://www.kaleidoskop-sky.info]SoS[/url] sUChSt Du nOcH oDEr LeBsT dU ScHOn ¿

Benutzeravatar
obi11
Beiträge: 1250
Registriert: 25.06.2007, 11:33

Re: Was steckt wirklich hinter dem Burkaverbotsantrag

Beitrag von obi11 » 25.02.2018, 11:27

Der Kelch wird an uns vorüber gehen denn die Afd-Bots arbeiten sich gerade an Özdemir wegen seiner berechtigten Rassismusvorwürfe ab